Malgorzata Bornemann - Gestalttherapeutin und Psychoonkologin

Psychologische Beratung Gestalttherapie nach Laura und Fritz Perls

 

 

Stellen Sie sich vor, wie befreiend es wäre ein tieferes Verständnis von sich selbst zu bekommen und Ihr volles Potenzial zu entwickeln.

 


Möchten Sie und sind Sie bereit diesen Weg zu gehen?

Ein wichtiges Ziel in der Gestalttherapie ist es, Gefühle, Gedanken und Verhaltensmuster bewusster wahrzunehmen. Dies ist die Voraussetzung, um besser mit sich und der Umwelt in Kontakt zu kommen.

 

Gestalttherapie gehört zu den humanistischen Psychotherapieformen und basiert auf der Annahme, dass der Mensch das, was ihm bewusst ist, auch verändern kann.  In der Gestalttherapie geht es darum, ein Bewusstsein für die momentane Situation zu bekommen. Im Mittelpunkt dieser Methode steht die Entwicklung und Verfeinerung der Awareness, des Gewahrseins aller Gefühle, Empfindungen und Verhaltensweisen. Daraus folgt eines der wichtigsten Arbeitsprinzipien der Gestalttherapie, das Prinzip des Hier-und-Jetzt. Damit soll der Kontakt des Klienten zu sich selbst und zu seiner Umwelt gefördert werden. Es werden die Selbstheilungskräfte des Klienten freigelegt und neue Einsichten, Erfahrungen und Verhaltensmöglichkeiten erschlossen.

Die Wurzeln der Gestalttherapie liegen in der humanistischen Psychologie, in der Gestaltpsychologie, der Psychoanalyse, im Existentialismus und in der Phänomenologie. Gestalt wurde von Fritz Pearls, Laura Pearls und Paul Goodman im Amerika der 50ziger Jahre entwickelt und ist das bedeutendste „erlebnisaktivierende Verfahren“.